Programm Details

Dienstag, 04.02.2020   |   13:45 - 14:45 Uhr   |    FDi 2.3

Spock vs Supermutanten: Spezifikationstesten trifft Mutationstesten

Das Spock Testframework verwendet das ausdrucksstarke Groovy um BDD als Testansatz zu realisieren. Neben einer klaren Teststruktur punktet es mit lesbaren Reports, die dank einer Template-Engine auch in AsciiDoc generiert werden können. Kann man das noch verbessern? Wir treten den Beweis an und kombinieren Spock mit Mutationstests. Denn eine Testabdeckung von über 80 % beweist noch nicht, dass die Testsuite in der Lage ist Fehler zuverlässig zu erkennen. Der Vortrag zeigt, wie sich Spock mit Mutationstesten zu einem cleveren Duo kombinieren lässt.

Zielpublikum: Software-Architekten, Software-Entwickler, Web-Entwickler, IT-Consultants
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten



Johannes Dienst
DB Systel GmbH
Softwarecraftsman

Ralf Müller
DB Systel
Solution Architect