Programm Details

Mittwoch, 23.01.2019   |   11:00 - 11:45 Uhr   |    KMi 4.3

Microservices-Hype, aber bitte mit Nutzwert – Integration von eBusiness-Monolithen mit Kyma

Microservices sind cool - aber was macht man, wenn es schon existierende Anwendungen gibt? Alles neu bauen ist unrealistisch. Neue Funktionalität als Microservices dazu? Klar. Aber wie lassen sich diese mit den bestehenden Monolithen integrieren? "Project Kyma" basiert auf Technologien wie Kubernetes, Gardener und Istio Servicemesh und löst dieses Problem. Statt mehrere Anwendungen anzupassen, nutzt man z.B. serverless FaaS zur Erweiterung und Integration von Anwendungen quer über Plattformen und Technologien hinweg.



Elmar Schraml
ARITHNEA GmbH
Team Manager eCommerce & DAM